Alle Abbildungen © Mayer Rohsmann + Partner

Kindergarten im Stadtpark Wien

Wettbewerbsbeitrag

Oktober 2009

 

Das Gebäude ist als eigenständiger Pavillon im Stadtpark mit direktem Anschluss über eine Brücke zum  Fuß- und Radweg entlang des Straßenzuges „Am Stadtpark“ konzipiert. Es folgt der historischen Bebauungsstruktur der kleinen singulären Bauten im Parkareal und wird, um optimal in die Parklandschaft eingebettet zu sein, mit begrünten Dach- und Fassadenelementen bzw. durch naturbelassene Holzschalungen versehen. Großformatige Verglasungen vervollständigen das Fassadenbild indem sie die Szenerie des Parks widerspiegeln.

Die gewählte „Splitlevelanordnung“ ermöglicht eine überschaubare Trennung in ein Servicegeschoß auf Straßenniveau und zwei zum Park hin orientierten Geschoßen für die pädagogische Betreuung, wobei das für alle Kinder und BetreuerInnen gleich gut erreichbare, zentral gelegene Mittelgeschoß neben dem administrativen Teil auch die Einrichtungen für die  Verpflegung der Kinder beinhaltet und aufgrund seiner Höhenlage optimal für die Ver- und Entsorgung gelegen ist, da es einen stufen- und rampenlosen Zugang zum Kindergarten ermöglicht. Diese zentrale Anordnung der „Serviceebene“ erlaubt es, mögliche Synergien für die Sanitär und Küchenbereiche bestmöglich zu nutzen. Durch die Orientierung der Nebenräume zur Straße wird dem angrenzenden zweigeschossigen Gebäudeteil der Gruppenräume die Aussicht in den ruhigeren Park ermöglicht und diese vom Lärm der Straße weitgehend abschirmt. Die beiden Ebenen der Gruppenräume werden durch eine zentrale Halle mit Sitzstufen ergänzt um so zur besseren Kommunikation der Gruppen beizutragen. Die Bau- und Atelierbereiche befinden sich in der Halle und werden zum Mittelpunkt des Kindergartenalltages. Um einen geordneten Übergang in das Freigelände zu ermöglichen erfolgt ein direkter Ausgang von den Garderoben über gedeckte Terrassen nach draußen. Die Außenanlagen ermöglichen eine Bewegungsfläche für die Kinder rund um das Gebäude, ohne das Gelände unkontrolliert verlassen zu können, da die Eingangsbrücke vom Kanzleibereich überschaubar ist. Das ergänzende Spielhaus wird nach Norden orientiert um in seiner Funktion als öffentlich bespielbarer Raum entsprechend im Straßenbild in Erscheinung zu treten. Die Nutzung durch Externe Besucher wird durch einen direkten Anschluss an die Garderobe beim Eingang ermöglicht, für die interne Anbindung stehen wiederum insgesamt 3 verschieden schaltbare Öffnungen zur Verfügung. Unterhalb des Servicegeschoßes befinden sich die Personal- und Lagerräumlichkeiten sowie ein optional möglicher Bewegungsraum mit Ausgang in den Garten.

Der Gartenbereich wird mittels sanftem Landscaping modelliert. Es entstehen Hügel, Mulden, Absenkungen, Steingärten und ein Parcours. Neben dem Erhalt der historischen, Schatten spendenden Baumsubstanz,  wird großer Wert auf eine optimale Einfügung der Spielmöglichkeiten in die Landschaft gelegt. Unterschiedliche natürliche Bodenmaterialien (Wiese, Holzdecks, Sand und Kiesfelder, befestigte Wege zum Dreirad-, Roller- und Fahrradfahren) bieten ausgezeichnete Möglichkeiten die Geschicklichkeit und Balance der Kinder zu fördern und Ihnen gleichzeitig einen Zugang zu elementaren Materialen der Natur zu ermöglichen.

Es wird im vorliegenden Konzept durch Verwendung von natürlichen Baumaterialien eine positive Grundhaltung zu Ökologie, Nachhaltigkeit und Energiebewusstsein (z.B. Energieoptimierte Gebäudeausformung und Gebäudehülle, Bauteilaktivierung durch Nachlüftung) umgesetzt.

Kindergarten im Stadtpark Wien

EU-weiter, offener, einstufiger, baukünstlerischer Realisierungswettbewerb

Oktober 2009

 

Ausloberin: Stadt Wien vertreten durch die Magistratsabteilung 19, Architektur und Stadtgestaltung

Bauherrin: Stadt Wien vertreten durch die Magistratsabteilung 10, Wiener Kindergärten

Aufgabentyp: Kindergarten

Mitarbeiter: Robert Rohsmann, Thomas Mayer, Eva Debelak

Modellbau: Rudi Manzl

Staatlich befugte und beeidete Ziviltechniker
Körösistraße 17/1, 8010 Graz
+43 (0)316 681762
office@mrp-architekten.at
www.mrp-architekten.at
Alle Rechte vorbehalten
Site by: zedlacher.org